Taucher signalisiert seinem Buddy

Weltrekord mit 67 – Fehmarnbelt mit Scooter durchtaucht

Fehmarnbelt mit Scooter durchtaucht – Weltrekord!

Wolfgang Kulow ist 67 Jahre jung und topfit und hat am 27.09.2016 den Fehmarnbelt mit Scooter duchtaucht. Er durchquerte den Fehmarnbelt von Rødbyhavn in Dänemark nach Fehmarn mit einem Unterwasser-Scooter. Am Campigplatz in Puttgarden kam er wieder aus dem Wasser. In nur vier Stunden und neun Minuten schaffte der Extremsportler die Strecke von 10,3 Seemeilen (ca. 20 km).

Erster Mensch, der den Fehmarnbelt mit Scooter durchtaucht

„Hammer, Hammer, das war ein Wahnsinnsritt“, jubelte der 67-Jährige, als er in der Nähe des Campingplatzes Puttgarden wieder an Land ging. Damit ist er der erste Mensch, der auf diese Weise den Fehmarnbelt mit Scooter durchtaucht hat.

4 Scooter, 5 Tauchflaschen

Ein paar mal musste der Extremtaucher unterwegs aber doch auftauchen. Wegen der Länge der Strecke brauchte er nämlich fünf Tauchflaschen und vier Scooter vom Typ „Seabob“ der Firma Cayago, deren Akkuleistung beschränkt ist und jeweils ca. eine Stunde reichte.

Quelle: https://www.fehmarn24.de/fehmarn/wolfgang-kulow-holt-weltrekord-6793204.html

Update Mai 2020

Hier habe ich ein Video zu dem Weltrekordversuch gefunden:

Fehmarnbelt mit Scooter durchtaucht – Video

Wolfgang Kulow hat den Rekord geschafft. Ein treffender Vergleich von ihm: “ Es ist wie mit über 200 Motorrad fahren. Es flattert, es vibriert!“

Der Seabob Scooter

Das „Unterwassermotorrad“, der Seabob Scooter, ist aber auch ein leistungsstarkes Gerät! Die aktuelle Generation des Unterwasser-Scooters (er kann allerdings auch auf dem Wasser fahren) hat 680 Newton Leistung mit denen er problemlos seine 34 Kg Eigengewicht und das ganze Körpergewicht des Tauchers mit bis zu 20 km/h durch das Wasser zieht. Über Wasser geht es sogar noch schneller. Dank seines elektrischen Antriebs ist der SEABOB unter Wasser absolut geräuschlos. Und weil kein Tier sich daher vom Scooter stören lassen wird, erhält der Taucher einen unverfälschten Eindruck der Unterwasserwelt. Der Akku hält bis zu 7 Stunden, aber natürlich nicht, wenn man einen Weltrekordversuch startet und mit voller Leistung durch den Fehmarnbelt taucht.

Der Fehmarnbelt

Der Fehmarnbelt ist eine etwa 19 Kilometer breite Wasserstraße zwischen der Südküste von Lolland und Fehmarn in der westlichen Ostsee. Er verbindet als Seeweg den Großen Belt und die Kieler Bucht mit den Gewässern der Mecklenburger Bucht und der östlichen Ostsee.

Tauchen.xyz teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.