World Oceans Day 2018 - Clean the Ocean

World Oceans Day 2019

Am Tag der Ozeane oder Tag der Meere, der jedes Jahr am 8. Juni stattfindet, soll dem Schutz und der Konservierung der Weltmeere gedacht werden. Der Tag des Meeres hat seinen Ursprung beim Erdgipfel am 8. Juni 1992 in Rio de Janeiro. Damals wurde der World Oceans Day das erste mal gefeiert.

World Oceans Day – seit 2009 wird gefeiert

2008 beschloss die Generalversammlung der Vereinten Nationen dann, dass ab dem Jahr 2009 der 8. Juni eines jeden Jahres von den Vereinten Nationen als „Weltmeertag“ begangen wird (UN-Resolution 63/111, Ziffer 171). In der Resolution heißt es:

„Die offizielle Bestimmung des Weltmeertags durch die Vereinten Nationen ist eine Gelegenheit, das globale Bewusstsein für die Vorteile der Ozeane und die aktuellen Herausforderungen zu schärfen, denen sich die internationale Gemeinschaft im Zusammenhang mit den Ozeanen gegenübersieht. Der Tag soll den Menschen die Gelegenheit bieten, die Vorteile der Ozeane zu reflektieren und zu betonen, sowie unsere individuelle und kollektive Pflicht, auf nachhaltige Weise mit den Ozeanen umzugehen, um den gegenwärtigen Bedürfnissen gerecht zu werden, ohne die zukünftigen Generationen zu gefährden.“

https://www.un.org/Depts/los/wod/index.htm

Seit 2009 wird der 8. Juni als Tag des Meeres daher alljährlich von den Vereinten Nationen und auch in den Ländern dieser Welt begangen. Die Ozeane haben eine ganz besondere Bedeutung für Ernährungssicherheit, Gesundheit und das Überleben allen Lebens, für das Klima und auch als ein kritischer Teil der gesamten Biosphäre. Ziel des World Oceans Day ist es daher, weltweit Aufmerksamkeit für aktuelle Herausforderungen im Zusammenhang mit den Ozeanen zu erlangen.

Das Motto des World Oceans Day 2019 – „Clean the Ocean“

Auch am diesjährigen World Oceans Day fanden daher zahlreiche Veranstaltungen zum Schutz der Weltmeere statt. Das diesjährige Motto lautete „Clean the Ocean“, auf deutsch also „Säubert den Ozean“. Insbesondere dem Kampf gegen den zunehmenden Plastikmüll haben sich die UN und die Aktivisten dabei im diesjährigen Jahr verschrieben. So fanden viele Strandreinigungsaktionen oder Flussreinigungsaktionen statt, an denen natürlich auch viele Taucher teilnahmen. Von der Karibik bis zum Mittelmeer wurde aufgeräumt.

Ohne Schutz der Ozeane ist der Klimakollaps vorprogrammiert

Die Ozeane sind eine derart wichtige Lebensgrundlage für den Menschen, dass deren Schutz oberste Priorität hat. Neben der Bedeutung für die Ernährung durch die zahlreichen in den Ozeanen lebenden Säugetiere, Fische und Pflanzen sind die Ozeane auch besonders für das Weltklima von ganz entscheidender Bedeutung. Der drohende Klimakollaps ist ja immer häufiger Thema in den Nachrichten, und die Weltmeere spielen bei diesem Thema eine herausragende Rolle. Die Ozeane bedecken ungefähr zwei Drittel der Erdoberfläche und bilden die Grundlage des Lebens. Sie erzeugen den größten Teil des Sauerstoffs, den Menschen und Tiere atmen, absorbieren einen großen Teil der schädlichen Kohlendioxidemissionen, liefern Nahrung und Nährstoffe, regulieren das Klima und sind wirtschaftlich wichtig für Länder, die vom Tourismus, der Fischerei und anderen Meeresressourcen abhängig sind. Daneben dienen die Ozeane aber auch als Rückgrat des internationalen Handels, denn auf den großen Tankern und Containerschiffen werden die Waren und Güter rund um den Globus transportiert.

Schutz der Ozeane – Taucher sollten unbedingt mitmachen

Auch viele Taucher nehmen an den Aktionen zum Tag des Meeres teil. Denn es sind ja gerade die Taucher, die sich seit Jahrzehnten für den Schutz der Ozeane eingesetzt haben. Wir Taucher wissen eben, wie schön die Ozeane unter Wasser sind. Was vielen Menschen von oben als schlichte, blaue Wasserfläche erscheinen mag, entfaltet sich unter der Oberfläche zu einer wunderbaren Pracht. Und gerade wir Taucher haben dort auch seit vielen Jahren beobachten können, dass das Thema Umweltverschmutzung und insbesondere das Thema Meeresverschmutzung immer bedeutsamer wird.

Geisternetze, Plastikmüll, Ölpest

Geisternetze, Plastikmüll, Ölpest. Die Ozeane stehen kurz vor dem Kollaps, auch wenn seit vielen Jahren dagegen gearbeitet wird. Gerade im Bereich Überfischung und Artenschutz muss aber immer noch einiges getan werden, hier halten sich viele Länder immer noch nicht an Fangquoten und betreiben weiterhin Raubbau an den Ozeanen.

World Oceans Day bringt das Thema Meeresverschmutzung auf die politische Agenda

Wichtig ist der Tag aber auch deswegen, weil er unsere Politiker an die Wichtigkeit dieses Themas -wenigstens einmal im Jahr – erinnert. Während Taucher und andere Wassersportler in aller Welt die Folgen der Meeresverschmutzung immer häufiger wahrnehmen, bleiben die Probleme den normalen Touristen am Strand oft verborgen. Denn die schönen Sandstrände der Urlaubsregionen werden regelmäßig vom Plastikmüll befreit, an manchen Orten einmal am Tag.

Weltmeere sind am 8. Juni Thema bei den Vereinten Nationen

Am 8. Juni findet daher jährlich eine Podiumsdiskussion bei den Vereinten Nationen in New York statt. Das Thema Plastikmüll nahm dabei in diesem Jahr einen großen Raum ein. Die Vereinten Nationen sprechen mit dem World Oceans Day vor allen Dingen auch die Jugend an. Gerade Kinder und Jugendliche sollen durch die Teilnahme an den Veranstaltungen, wie etwa eine Strandsäuberung oder das Einsammeln von Plastikmüll, zu einem verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und den Ozeanen erzogen werden.

Für Taucher ist jeden Tag World Oceans Day

Für uns Taucher ist in der heutigen Zeit eigentlich jeden Tag der Tag des Meeres! Ich denke, dass darf man auch für die zahlreichen Binnengewässer-Taucher sagen, denn einen Taucher der von den Ozeanen nicht fasziniert ist, gibt es wohl nicht. Und wenn wir Taucher den Schutz der Ozeane nicht täglich vorantreiben, haben wir bald nichts mehr von unserem schönen Hobby. Klar, Wracktauchen geht immer noch….

Um die Schönheit der Ozeane auch „Landratten“ näher zu bringen, gibt es auch jedes Jahr zum World Oceans Day einen Fotowettbewerb. Auf der Seite der UN zum World Oceans Day kann man die Siegerbilder der World Oceans Day Photo Competition bestaunen. Viel Spaß dabei, wobei es nicht nur schöne Tauchfotos dort gibt, sondern auch sehr bedrückende Motive, auf denen die Umweltzerstörung gezeigt wird.

Tauchen.xyz teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.