Wracktauchen in Zypern

Wracktauchen

Wracktauchen  ist eine Disziplin im Sporttauchen, bei dem das Wrack von Schiffen, Flugzeugen und anderen künstlichen Strukturen erforscht wird. Obwohl sich die meisten Wrack-Tauchplätze der Welt an Schiffswracks befinden, gibt es einen zunehmenden Trend, ausgemusterte Schiffe und auch Flugzeuge oder sogar Panzer zu versenken, um künstliche Riffe zu schaffen. Das Tauchen an abgestürzten Flugzeugen oder versenkten Panzern kann daher auch als Wracktauchen betrachtet werden. Der Freizeitsport des Wracktauchens macht keine Unterschiede hinsichtlich der Art und Weise, wie das Schiff auf dem Meeresgrund gelandet ist.

Einige Wracktauchgänge beinhalten das Eindringen in das Wrack und dessen Trümmer, was einen direkten Aufstieg an die Oberfläche für einen Teil des Tauchgangs unmöglich macht.

Wracktauchen wird bei den meisten Tauchsportorganisationen als Spezial-Tauchkurs angeboten. Da viele Wracks in Tiefen jenseits von 30-40 Metern liegen, erweitern Wracktaucher ihr Repertoire oft um das technische Tauchen mit Mischgasen, um in größere Tiefen vordringen zu können.

Wracktauchen als Freizeitsport ist klar abzugrenzen von Tauchgängen von Expeditionstauchern oder professionellen Tauchern, die im Rahmen von archäologischen Expeditionen, Versicherungsfällen oder von Schatzsuchen Wracks finden, bergen und erforschen.