Tauchmaske mit Schnorchel

Tauchmaske reinigen

Tauchmaske reinigen, aber richtig

Eine Tauchmaske reinigen ist ganz eimfach! Wie jede Brille regelmäßig geputzt werden muss, so muss der Taucher auch immer wieder seine Tauchmaske reinigen.

Tauchmaske reinigen – vor dem Tauchgang verhindert man Beschlagen der Gläser

Am besten ist es, die Tauchmaske vor jedem Tauchgang kurz zu reinigen. Damit die Tauchmaske beim tauchen nicht beschlägt, reiben viele Taucher einfach Spucke auf die Gläser der Maske uns spülen diese dann kurz mit Wasser aus. Dieses altebwährte Hausmittel zum Tauchmaske reinigen funktioniert im Notfall auch immer. Eine bessere Reinigung und besonders eine bessere Wirkung gegen das Beschlagen der Maske mit Kondenwasser ist jedoch das Einreiben der Maske mit einer Mischung aus Baby-Shampoo und Wasser. So lässt sich die Tauchmaske preiswert reinigen, aber dennoch gründlich. Profis benutzen sogar ein spezielles Antibeschlagmittel aus dem Fachhandel. Das wirkt sehr gut, ist aber auch nicht immer billig.

Grundreinigung – Tauchmaske nach dem Kauf reinigen

Besonders wichtig ist bei vielen Masken auch die erste Reinigung nach dem Kauf einer Taucherbrille. Die Hersteller von Tauchmasken verwenden bei der Herstellung ein Mittel, welches die Verfärbung des Silikons der Taucherbrille verhindern soll. Dieses lagert sich aber auch auf den Maskengläsern ab und muss vor dem ersten Gebrauch entfernt werden. Dazu gibt es folgende Methoden, die sich in der Praxis bewährt haben:

1. Maske ausbrennen

Manche Taucher brennen die Maskengläser vor dem ersten Gebrauch mit einem Feuerzeug oder einem Streichholz ab. Dabei verbrennt Schmiermittel, welches im Herstellungsprozess dort abgelagert wurde. Achtung, kommt man bei diesem Vorgang mit der Flamme an das Silikon des Maskenkörpers oder das Maskenband, wird dieses irreparabel beschädigt.

2. Taucherbrille mit Zahnpasta reinigen

Auch eine beliebte Methode ist, mit Zahnpasta (nur die ohne Gel und Mikropartikel, sonst zerkratzt das Glas!) die Maskengläser mit dem Finger in kreisenden Bewegungen auszureiben. Auch so werden die schmierigen Ablagerungen entfernt. Gegebenenfalls muss man diesen Prozess mehrfach wiederholen.

3. Speziellen Maskenreiniger verwenden

Natürlich gibt es auch hier spezielle Reinigungsmittel diverser Hersteller, die jedoch deutlich teurer als Zahnpasta sind.

4. Tauchmaske reinigen in der Spülmaschine

Viele Taucher schwören darauf, eine neue Tauchmaske erstmal in die Spülmaschine zu stecken. Das Maskenband sollte hierbei nach Möglichkeit unbedingt entfernt werden. Auch sollte man darauf achten einen Spülgang zu verwenden, bei dem nicht allzu heißes Wasser durch die Spülmaschine läuft. Ob man die Spülmaschine mit oder ohne Spülmittel laufen lässt, ist ebenfalls Glaubensfrage!

Eine schmutzige Tauchmaske reinigen ist kinderleicht

Wie auch immer Sie ihre Tauchmaske reinigen, machen Sie es regelmäßig und lieber einmal zu oft als zu wenig. Es ist ja auch kinderleicht. Wer dagegen erst mitten im Tauchgang feststellt, daß seine Maske beschlägt oder schmutzig ist, der muss die Maske immer wieder abziehen und erneut ausblasen. Das ist nicht nur nervig, es trübt auch den Spaß am Tauchgang und die Sicht. Eine gut gereinigte Tauchmaske ist zuletzt auch eine Voraussetzungen für einen sicheren Tauchgang, denn wer unter Wasser nichts sieht, vergrößert die Gefahr für weitere Fehler. Ohne Sicht muss am Ende der Tauchgang möglicherweise frühzeitig abgebrochen werden.

 

 

Tauchen.xyz teilen

Schreibe einen Kommentar

Specify Facebook App ID and Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for Facebook Login to work

Specify GooglePlus Client ID and Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for GooglePlus Login to work

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.