Trockentauchanzug anziehen – aber richtig!

Einen historischen Trockentauchanzug anziehen ist besonders schwer
Einen historischen Trockentauchanzug anziehen ist noch schwerer.

Trockentauchanzug anziehen – so geht’s richtig

Den Trockentauchanzug anziehen ist gar nicht so einfach. Mit ein wenig Übung und der richtigen Technik kann man aber verhindern, dass man sich im eigenen Trockentauchanzug verfängt und bereits vor Beginn des Tauchgangs völlig am Ende seiner Kräfte ist.

Immer schön langsam anziehen

Dies ist die oberste Regel, damit man beim Trockentauchanzug anziehen entspannt bleiben kann. Eile mit Weile. Wer sich Zeit lässt, der kommt nicht aus der Puste und fängt auch nicht an zu schwitzen. Übermäßiges Schwitzen vor Beginn des Tauchgangs ist nämlich immer schlecht. Denn wenn sich der Unterzier bzw. die Funktionsunterwäsche erst einmal mit Schweiß voll gesaugt hat, geht das große Frieren unter Wasser los. Außerdem wird der Kreislauf derart beansprucht, dass gerade Kondition schwache Taucher bereits vor Beginn des Tauchgangs an die Grenzen ihrer Kondition stoßen. Dies wirkt sich auch negativ auf den Luftverbrauch beim Tauchgang aus. Denn wer bereits mit erhöhtem Ruhe Puls den Tauchgang beginnt, dessen Atmung verstärkt sich natürlich.

Wetter beachten

Es empfiehlt sich auch, das Wetter beim Trockentauchanzug anziehen mit einzukalkulieren. Hier empfiehlt es sich, je nach Wetterlage das Ankleiden möglichst früh oder möglichst spät in seine Tauchgangsvorbereitung einzubauen.

Im Sommer möglichst spät in den Trocki

Gerade im Sommer, wenn es besonders heiß ist, sollten alle Vorbereitungen für den Tauchgang abgeschlossen sein, bevor man sich in den Brutkasten des Trockentauchanzug begibt. Insbesondere sollte man also seine sonstige Ausrüstung vorbereitet haben. Die Tarierweste mit dem Blei bestückt haben. Die Bleitaschen sicher verstaut haben. Die Tauchflaschen bzw. das Drucklufttauchgerät in der Nähe vom Einstieg am Ufer platziert haben, und so weiter. Wer sich im Sommer zuerst den Trockentauchanzug anzieht und dann mit den weiteren Vorbereitungen beginnt, sollte lieber in die Sauna gehen. Immerhin, diese Art und Weise einen Trockentauchanzug anzuziehen wirkt sich positiv aufs Körpergewicht aus. Hinterher ist man sicherlich einige Kilos leichter.

Im Winter und bei Regen möglichst früh

Im Winter hingegen bei minus Temperaturen sollte man jedenfalls den Unterzieher möglichst schnell anziehen, damit man vor der eisigen Kälte geschützt ist. Insbesondere wenn dazu noch Regen oder Schnee kommt und man keine überdachte Fläche für die Vorbereitung des Tauchgangs hat sollte man am besten vor dem Vorbereiten der weiteren Ausrüstung den Trockentauchanzug anziehen. Denn im Anzug ist man natürlich vor Witterungseinflüssen weitgehend geschützt. Insbesondere Feuchtigkeit hat keine Chance den Unterzieher zu durchnässen.

Zubehör gut vorbereiten und bereit legen

Bevor man anfängt sich anzuziehen, sollte man alle Zubehörteile wie die Kopfhaube sowie die Handschuhe bereit legen, eventuell auch schon Tauchmaske, Schnorchel und Taucherflossen. Damit man keine nassen Füße bekommt bzw. die Füße nicht schmutzig werden kann man bei vielen Trockentauchanzug den mitgelieferten Transportsack auf den Boden legen und sich darauf stellen. Die anderen Ausrüstungsteile sollten dann natürlich in greifbarer Nähe liegen, damit man seine Stehhilfe nicht verlassen muss.

Den Trockentauchanzug anziehen – jetzt geht’s los!

Es gibt zwar kleinere Unterschiede je nachdem, welches Modell von einem Trockentauchanzug Mann verwendet. Der Einstieg in einen Anzug mit Frontreißverschluss unterscheidet sich natürlich von dem mit einem Reißverschluss auf dem Rücken. Generell gilt jedoch, dass man zunächst in das eine und dann in das andere Bein des Trockentauchanzug hinein schlüpft. Sofern der Anzug über ein Hosenträgersystem verfügt, sollte man die Hosenträger im Anschluss fest ziehen. Bei einem Anzug mit einem Reißverschluss auf dem Rücken ist es egal, mit welchem Arm man zuerst in die Ärmel des Anzugs schlüpft. Allerdings muss man bei einem Anzug mit Frontreißverschluss unbedingt darauf achten, zuerst in den Ärmel zu schlüpfen, an dem sich der Reißverschluss oben an der Schulter befindet. Wenn der Anzug einen Teleskoptorso hat, so sollte man natürlich möglichst viel Material nach oben ziehen, damit man ausreichend Platz zum anziehen hat.

Manschetten sorgfältig behandeln

Die Latex- oder Silikonmanschetten sollte man auch beim Anziehen sorgfältig behandeln. Das verlängert die Lebensdauer der Manschetten erheblich. Wenn man also in den ersten Ärmel des Trockentauchanzug bis hinein schlüpft und die Hand an die Manschette stößt greift man mit der anderen Hand von außen in die Manschette, am besten dort, wo die Handflächeninnenseite des anderen armes ist. Dann drückt man den Arm im Ärmel so lange durch die Manschette hindurch, bis die Manschette dicht am Handgelenk ansetzt. Während dessen dehnt man mit der anderen Hand die Manschette so, dass die Hand im Ärmel ohne Probleme hindurch rutscht. Diese Prozedur wiederholt man nun mit dem anderen Arm.

Talkum oder Gel können helfen

Wer Probleme hat, die Manschetten beim Trockentauchanzug anziehen mühelos überzustreifen, der kann Talkumpuder oder eines der speziellen Gleitmittel für Silikonmanschetten verwenden. Bei dauerhaften Schwierigkeiten empfiehlt es sich auch, den korrekten Sitz der Manschetten zu überprüfen und diese eventuell zu weiten oder etwas zu kürzen.

Halsmanschette problemlos anziehen – mit diesem Trick

Als nächstes stülpt man sich das Oberteil des Anzuges mit der Halsmanschette gerade von oben auf den Kopf. Dabei greift man gleichzeitig vorne in die Halsmanschette hinein und dehnt die Halsmanschette so, dass sie nicht über das Gesicht schleift. Gleichzeitig zieht man das gesamte Oberteil des Trockentauchanzug nach unten. Mit diesem Trick schont man die Halsmanschette und sein Gesicht gleichzeitig. Anschließend muss man noch letzte Falten aus der Halsmanschette beseitigen, dann hat man das größte geschafft.

Reißverschluss schließen nicht vergessen

Zum Schluss muss man natürlich noch den Reißverschluss am Trockentauchanzug schließen. Wer das vergisst, wird natürlich nass. Bei einem Trockentauchanzug mit Frontreißverschluss kann der Taucher dies ganz leicht selber machen. Mit der gegenüberliegenden Hand greift man an den Reißverschluss an der Schulter. Mit der anderen Hand sollte man versuchen, das obere Ende des Reißverschluss zu greifen. So kann man diesen gerade ziehen. Dann zieht man einfach den Reißverschluss nach unten. Dabei sollte man immer darauf achten, dass die Zähne beim zuziehen des Reißverschlusses schön gegenüber liegen und sich der Unterzieher nicht im Reißverschluss verfängt. Am Ende empfiehlt es sich, dass der Buddy noch einmal kontrolliert, dass der Reißverschluss wirklich bis zum letzten Millimeter verschlossen wurde. Dies sollte man beim Trockentauchen zum festen Bestandteil des Ausrüstungscheck machen.

Trockentauchanzug anziehen live – Video gefällig?

Wer sich jetzt fragt, wie es aussieht, wenn man einen Trockentauchanzug anzieht, der kann sich auch einfach einige Videos auf YouTube anschauen. Wir haben hier ein paar Videos verlinkt, damit ihr euch einen Überblick verschaffen könnt. Mit den Augen lernt man halt besser.

In dem Video wird schön erklärt, wie man einen Trilaminat Trockentauchanzug anzieht. Das Video ist auf Deutsch und daher sicherlich auch für jeden Einsteiger gut zu verstehen. Zudem wird hier wirklich auf eine saubere Technik geachtet und die wesentlichen Kniffe und Tricks nochmal genau erläutert. Das Video ist kurz und knapp und bringt die wesentlichen Dinge auf den Punkt.

 

In diesem Video wird sehr schön gezeigt, wie man einen Trockentauchanzug im Winter anziehen kann. Hier ist zwar noch recht gutes Wetter, aber der Taucher steht gleich am Eisloch auf dem Eis und zieht den Anzug im Schnee stehend an. So sieht es aus, wenn man den Trochentauchanzug in der freien Natur anzieht. Sehr schön ist auch, dass der Taucher hier noch weitere Zubehörteile anzieht, nämlich Trockentauchhandschuhe und ein Handschuhsystem mit Trockentauchhandschuhen. Wer einen Trockentauchanzug von Waterproof hat, der kann hier wirklich alles sehen was es zu beachten gibt. Am Ende gibt es noch einige Bilder vom Eistauchen. Das Video ist auf Englisch und läuft ca. eine Viertelstunde, also muss man etwas Zeit mitbringen.

Frei nach dem Motto „Isländer können es besser“, hier noch ein sehenswertes Video mit dem Titel „How to Drysuit Dive Like A Pro“, also auf Deutsch „Trockentauchen wie ein Profi“. Der Taucher hier ist ein echt witziger Typ und bringt das im wahrsten Sinne des Wortes trockene Thema Trockentauchanzug anziehen lustig und kurzweilig rüber. Das Video ist auf Englisch und dauert etwas über 10 Minuten, aber es lohnt sich.

Trockentauchanzug anziehen – was muss man sonst noch beachten?

Je nachdem, welches Modell von einem Trockentauchanzug man besitzt muss man natürlich noch weitere Dinge beachten. Viele Anzüge haben Spezialzubehör, beispielsweise ein sogenanntes Pinkelventil. Auch ein Ringsystem mit entsprechenden Trockentauchhandschuhen braucht natürlich besondere Aufmerksamkeit beim Anziehen. Auch bei der Wahl des Unterzieher sowie der Funktionsunterwäsche kann man bereits grundlegende Fehlentscheidungen vor dem Tauchgang treffen. Falsche Entscheidungen die dazu führen, dass man anfängt beim Tauchen zu frieren. Zu diesen weiterführenden Themen folgen hier an dieser Stelle in Kürze weitere Beiträge.

Tauchen.xyz teilen