Wrack der Panagiotis auf Zakynthos am Navagio Beach

Wrack der Zakynthos

Zakynthos ist eine wunderschöne Insel in Griechenland. Sie zählt zu den ionischen Inseln und ist ein beliebtes Urlaubsziel. Nicht nur für Tauchreisen, auch über Wasser hat Zakynthos einiges zu bieten. Eine tolle Landschaft und hervorragende Gastronomie machen Zakynthos eine Reise wert. Um Verwechslungen zu vermeiden, das Wrack der Zakynthos ist nicht das Wrack der Panagiotis in der Schmugglerbucht von Zakynthos. Auch das Wrack am Navagio Beach ist natürlich sehenswert!

Das Wrack der Zakynthos

Am 28. Dezember 1989 sank die gleichnamige Fähre vor der Insel Zakynthos. Obwohl das Wrack also schon einige Zeit dort liegt, wurde es erst vor kurzer Zeit wieder entdeckt. Das Wrack der Zakynthos bietet Raum für tolle Tauchgänge und liegt auf einer Tiefe von maximal 45 m. Die Fähre ruht auf sandigen Grund, beim Untergang ist sie auf die Steuerbordseite gekippt. Etwas abseits des Wracks liegt die Heckklappe der Fähre. Diese wurde abgerissen. Es ist möglich, den Innenbereich der Fähre zu betauchen. Diesbezüglich sollte man als Taucher jedoch über eine gute Tarierfähigkeit verfügen und am besten den Sonderlehrgang Wracktauchen belegt haben. Es gilt die allgemeine Regel, wenn man über sich die Wasseroberfläche nicht mehr sehen kann, sollte der Sporttaucher sofort umkehren.

Lastwagen im Laderaum

Da es sich um eine Autofähre handelte, kann man im Wrack der Zakynthos auf der Laderaumebene mehrere Lastwagen entdecken, die zusammen gerutscht auf der Seite liegen. In dem wenigen Tageslicht, welches durch die Bullaugen der versunkenen Fähre in den Laderaum vordringt, geben die LKW ein spektakuläres Bild ab! Langsam aber sicher verrosten die LKWs im Laderaum, was die post-industrielle Unterwasseratmosphäre immer schöner und abenteuerlicher macht. Wracktaucher kommen hier voll auf ihre Kosten!

Das Wrack der Zakynthos von außen – auch spektakulär!

Auch von außen kann man aber tolle Beobachtungen an der Zakynthos machen. Wer sich als Sporttaucher nicht in den Laderaum vorwagen will oder darf, kommt hier ganz auf seine Kosten! Die Schiffsschrauben und Ruderblätter sind imposant anzuschauen. In etwas geringerer Tiefe kann man bereits die Rettungsboote und die Schornsteine der ehemaligen Autofähre erleben. Auch wenn das Wrack noch keine 30 Jahre dort liegt ist die Außenseite komplett mit Schwämmen und Algen bewachsen.

Wie kommt man hin?

Das Wrack der Zakynthos kann man im Rahmen einer Tagestour erkunden. Die Tauchbasis Nero-Sport in Limni Keri auf Zakynthos bietet entsprechende Touren an.

Weitere Tauchspots auf Zakynthos

Für Taucher ist die Insel Zakynthos insgesamt ein Paradies. Insbesondere in der Bucht von Laganas und rund um die Schildkröteninsel Marathonisi finden sich tolle Tauchspots. Sie wollen garantiert eine Karettschildkröte sehen? Das ist hier kein Problem! Das Wasser rund um die Insel ist strahlend blau, nicht umsonst heißt das Meer hier Ionisches Meer. Ion bedeutet auf Griechisch blau.

Tauchen.xyz teilen

1 thought on “Wrack der Zakynthos”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.