Tauchmaske ausblasen

Tauchmaske ausblasen

Auch wenn die Tauchmaske sehr gut auf deinem Gesicht sitzt und eine gute Passform hat, kann beim Tauchgang durchaus Wasser in die Maske eindringen. Dies kann aufgrund vieler Umstände passieren, zum Beispiel kann dich dein Buddy irrtümlich mit der Flosse treffen und die Maske von deinem Gesicht reißen. Auch kann eine falsch aufgesetzte Maske oder ein Haar zwischen Dichtlippe und Gesicht dazu führen, dass ständig Wasser in die Maske eindringt und diese langsam vollläuft. Dann muss man die Tauchmaske ausblasen. Last but not least kann es unter Wasser notwendig werden, die Maske abzusetzen, zum Beispiel um eine Ersatzmaske aufzuziehen. Auch dann läuft die Maske zwangsläufig mit Wasser voll und muss anschließend ausgeblasen werden.

Tauchmaske ausblasen ist kinderleicht

Kein Problem, das Ausblasen der Tauchmaske ist kinderleicht. Nachdem die Maske voll Wasser gelaufen ist, nimmst du am besten den Kopf leicht in den Nacken und sorgst dafür, dass die Oberkante der Maske der höchstgelegene Punkt der Taucherbrille ist. Mit deiner Hand drückst du leicht gegen den oberen Rand der Tauchmaske. Durch den sanften Druck wird verhindert, dass sich beim nun folgenden Ausatmen durch die Nase der Silikonkörper der Tauchmaske oben an deiner Stirn ablöst. Denn dann würde die durch die Nase ausgeatmete Luft einfach nach oben hin entweichen, ohne das Wasser aus der Tauchmaske zu verdrängen.

Durch die Nase ausatmen

Atme durch den Schnorchel oder durch den Lungenautomaten ein und dann durch die Nase aus. Das ausatmen muss nicht ruckartig oder stoßartig erfolgen, wie beim Ausblasen des Schnorchel. Es reicht, kontinuierlich Luft durch die Nase entweichen zu lassen. Da der Maskenkörper am oberen Ende an der Stirn fest angedrückt wird, löst sich der Silikonkörper der Maske an den unteren Enden der Maske und an den Seiten, wobei das Wasser gleichzeitig ausströmt. Denn Luft steigt immer nach oben, und zwar so lange, bis sie den gesamten Maskenkörper ausfüllt und das Wasser komplett aus der Tauchmaske nach unten verdrängt wurde. Durch den Wasserdruck drückt sich der Maskenkörper sofort wieder gegen dein Gesicht, sobald du aufhörst, durch die Nase auszuatmen. Gegebenenfalls kannst du mit den Händen etwas nachhelfen. Dies sollte jedoch nicht erforderlich sein.

Anfänger üben oberhalb der Wasseroberfläche

Wenn du diese Übungen noch niemals durchgeführt hast, kann es zu Beginn leichter sein, die Maske unter Wasser volllaufen zu lassen und das Tauchmaske ausblasen zunächst oberhalb der Wasseroberfläche zu üben. Tauche dazu mit dem Kopf kurz oberhalb der Wasseroberfläche auf und führe die Übung dort durch
Sobald du die grundlegende Übung sicher durchführen kannst solltest du aber unter Wasser trainieren. Sollte es dir nicht gelingen mit dem ersten Atemzug den Maskenkörper vollständig vom Wasser zu entleeren, atme einfach erneut durch den Schnorchel oder den Atemregler ein und wiederhole den Vorgang, bis die Maske vollständig wasserfrei ist.

Tauchmaske ausblasen und Schnorchel ausblasen

Kannst du deine Tauchmaske ausblasen und auch den Schnorchel ausblasen, steht dem ungestörten Schnorcheltauchen nichts mehr im Wege. Du wirst in jeder Situation dafür sorgen können, deine Maske beziehungsweise nach dem Auftauchen auch deinen Schnorchel vom überschüssigen Wasser zu befreien. Dies sind die grundlegenden Fertigkeiten mit der ABC-Ausrüstung. Diese beherrschst du nun.

Tauchen.xyz teilen

1 thought on “Tauchmaske ausblasen”

Schreibe einen Kommentar

Specify Facebook App ID and Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for Facebook Login to work

Specify GooglePlus Client ID and Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for GooglePlus Login to work

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.